Portalthemen

Schnelleinstieg der Portalthemen

    Hauptinhalt

    Herzlich willkommen bei der Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen

    Die Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) ist die dem Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt unmittelbar nachgeordnete wissenschaftliche Einrichtung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes. Sie erfüllt Aufgaben in den Bereichen Infektionsschutz, Umweltmedizin, Krankenhaushygiene, Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit und Tiergesundheit. Dazu werden in der Landesuntersuchungsanstalt eine Vielzahl humanmedizinischer Proben sowie Proben unter anderem von Trinkwasser, Lebensmitteln, kosmetischen Mitteln, Gegenständen des täglichen Gebrauchs und Proben für die veterinärmedizinische Diagnostik untersucht und Befunde und Gutachten erstellt. Die Landesuntersuchungsanstalt ist ein Kernstück im öffentlichen Gesundheitsdienst des Freistaates Sachsens. Mit ihrer wissenschaftlichen Kompetenz in Fragen der Gesundheit für Mensch und Tier sowie Lebensmittelsicherheit unterstützt sie damit die für den Vollzug gesundheitsrechtlicher Vorschriften für Mensch und Tier und für den Vollzug lebensmittelrechtlicher Vorschriften zuständigen Behörden sowie die Gerichte. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesuntersuchungsanstalt sind in verschiedenen landes- und bundesweit agierenden Gremien tätig und engagieren sich im Rahmen der Aus- und Fortbildung für unterschiedliche Fachrichtungen.

    Kontakt

    Landesuntersuchungs- anstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen

    Besucheradresse:
    Jägerstraße 8/10
    01099 Dresden

    Telefon: 0351 81440

    Telefax: 0351 8144-1020

    E-Mail: poststelle@lua.sms.sachsen.de

    Die Landesuntersuchungsanstalt ist ein wichtiger Garant des Gesundheitsschutzes in Sachsen. Zudem ist sie mit ihren Untersuchungen eine starke Säule des Verbraucherschutzes und des Tierwohls.

    Petra Köpping, Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

    --Neue Gebühren seit 01.10.2021--

    Das 10. Sächsische Kostenverzeichnis (10. SächsKVZ) trat zum 01.10.2021 in Kraft. Die Anlage 1 des 10. SächsKVZ beinhaltet die Gebühren der Landesuntersuchungsanstalt in den folgenden laufenden Nummern:

    • Lfd. Nr. 41 Futtermittel
    • Lfd. Nr. 62 Landesuntersuchungsanstalt (ehemals LUABgVO)
    • Lfd. Nr. 101 Weinbau und –überwachung.

    Alle ab dem 01.10.2021 erstellten Kostenbescheide werden nach den neuen Gebührentatbeständen abgerechnet.

    Aktuelles

    Jahresbericht 2021

    Titelseite des Jahresberichtes © LUA

    Sozialministerin Petra Köpping und der Präsident Dr. Jens Albrecht haben am 22. August 2022 den neuen Jahresbericht der Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen (LUA) vorgestellt. Auch 2021 haben vor allem die globale COVID-19-Pandemie sowie die Überwachung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) die Arbeit der Landesuntersuchungsanstalt Sachsen geprägt.

     

    ARS Sachsen Bericht 2018: Erster Bericht zur Resistenzsituation im Freistaat veröffentlicht

    Titelbild des ARS-Berichtes 2018 aus Sachsen
    Bedingt durch die Coronapandemie konnte der erste Bericht zur Resistenzsituation in Sachsen erst im Frühjahr 2021 veröffentlicht werden.  © LUA Sachsen

    Die Veröffentlichung des ersten ARS Sachsen-Berichts fällt in eine Zeit, in der die SARS-CoV-2-Pandemie im Gesundheitswesen, in Politik und Gesellschaft das beherrschende Thema ist. 

    Das Antibiotika Resistenz Surveillance-System (ARS) Sachsen ermöglicht das Monitoring der Resistenzraten bei wichtigen Erregern in Sachsen. Mit Hilfe der Daten können problematische Entwicklungen erkannt werden. Es können gezielte Fragen zur Resistenzsituation, aber auch allgemein zur Häufigkeit von Infektionserregern in verschiedenen medizinischen Bereichen sowie zu regionalen Unterschieden untersucht werden. Durch die Veröffentlichung werden Ärzten Daten zur Verfügung gestellt, die bei der Substanzwahl für die kalkulierte Antibiotika-Therapie von Infektionen unterstützen können.

    Aus dem Inhalt des ARS Sachsen Berichts 2018:

    • Resistenzsituation in Sachsen im deutschlandweiten und europäischen Vergleich
    • Erregerspektrum im ambulanten und stationären Bereich in Sachsen
    • Resistenzraten bei klinisch relevanten Erregern:
      • Vancomycin-resistente Enterococcus faecium (VRE)
      • Escherichia coli
      • Staphylococcus aureus
      • Klebsiella pneumoniae
      • Andere Erreger
     

    Informationen für Probeneinsender aufgrund der aktuellen Lage (Covid19)

     

    SARS-CoV-2-Diagnostik an der LUA Sachsen

    Ein Arbeitsschritt bei der Extraktion des genomischen Materials aus der Patientenprobe: In der Sicherheitswerkbank wird ein Teil des Originalmaterials bzw. des Transportmediums mittels Pipette in 96 well-Platten überführt © LUA Sachsen

    Die LUA gehörte zu den ersten Laboren in Sachsen, die die SARS-CoV-2-Diagnostik etabliert hatte und ab Februar 2020 Untersuchungen durchführte. Die stetig steigenden Probeneinsendungen konnten nur durch die umfassende Unterstützung aus anderen Bereichen sowie aus der Veterinärmedizin und der Lebensmitteluntersuchung und zeitweise durch externe Helfern bewältigt werden. Im Jahr 2020 wurden in der LUA mehr als 112.150 Proben auf SARS-CoV-2 untersucht. Davon waren über 14 000 Proben positiv. Der Höhepunkt mit 6.745 Probeneingängen war in der 44. Kalenderwoche.

     

    Broschüre »Sommer, Sonne, Hitzetage«

    Titelbild zur Broschüre Sommer, Sonne, Hitzeschutz © LUA Sachsen

    Die Publikation gibt wichtige Hinweise und praktische Tipps für Kindertagesstätten zum Hitzeschutz an heißen Sommertagen:

    • Mit Umsicht und gut informiert durch die heißen Tage kommen
    • Warum gerade Kleinkinder besonders empfindlich gegenüber starken Wärmebelastungen sind
    • Bei welchen Temperaturen ist besondere Umsicht geboten und ab wann wird informiert?
    • Welche Beeinträchtigungen der Gesundheit sind möglich und wie erkenne ich diese?
    • Welche Vorerkrankungen bei Kindern können an Hitzetagen besonders belastend sein?
    • Hitzetagen mit Umsicht begegnen – Was wir alles tun können und worauf wir achten sollten
    • Zukünftig gut gerüstet gegen Sommerhitze – Hitzeschutzmaßnahmen rechtzeitig planen
    • Nicht vergessen Sonnenschutz!
    • Die Eltern mit einbeziehen – Vorsorge beginnt zu Hause

    Humanmedizin

    Humanmedizinischer Arbeitsplatz

    © LUA Sachsen

    Lebensmitteluntersuchungen

    Laborarbeitsplatz

    © LUA Sachsen

    Veterinärmedizin

    Arbeitsplatz im Sektionsraum

    © LUA Sachsen

    Futtermittelüberwachung

    Eine Hummel im Rapsfeld

    © Pixabay

    Berichte der Humanmedizin

     Bild eines Diagramms

    © LUA Sachsen

    Stellenausschreibungen

    Objektansicht der Liegenschaft Dresden Jägerstraße

    © LUA Sachsen

    zurück zum Seitenanfang